Bericht zur Sitzung vom 17.05.2023 

Mit schwierigen Problemen hatte sich der Kultur-, Sozial- und Sportausschuss des Gemeinderates zu beschäftigen.

Kinderbetreuung

Bei der Schulanmeldung hatte sich herausgestellt, dass 20 Hortplätze fehlen. Obwohl der neue Hort Platz für 100 Kinder hat, fehlen ab September 20 Plätze. Der Betriebsträger St. Johannesverein, die Gemeindeverwaltung und der Elternbeirat der Grundschule haben seither mit großem Engagement nach einer Lösung gesucht. Da die Verwaltung die Wohnung im Grünmorsbacher Schulhaus für die Betreuung zur Verfügung stellt, kann dort eine zusätzliche Gruppe einer verlängerten Mittagsbetreuung eingerichtet werden. Damit können alle Kinder einen Betreuungsplatz bekommen. Allerdings nicht immer in der gewünschten Betreuungsform. In Haibach besteht dann die (kurze) Mittagsbetreuung und der Hort, in Grünmorsbach neben der kurzen eine verlängerte Mittagsbetreuung. Der Geschäftsführer des Johannesvereins, Alexander Martellucci, erläuterte ausführlich die Situation und betonte, dass in der Kürze der Zeit keine andere Lösung angeboten werden könne. Damit alle angemeldeten Kinder einen Hortplatz bekommen können, müssten 12 Grünmorsbacher Schüler aus dem Hort in die Mittagsbetreuung wechseln. Dieses Problem ist noch nicht gelöst. Offen ist auch die Fahrt der Grünmorsbacher Hortkinder nach Haibach. Der Kultur-, Sozial- und Sportausschuss nahm sich dieses Problems an, obwohl es keine Verpflichtung der Gemeinde gibt, einen Betreuungsplatz zur Verfügung zu stellen. Erst ab dem Jahr 2026 besteht ein Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung. Jetzt schon will der Ausschuss aber dafür sorgen, dass die Voraussetzungen geschaffen werden.

Vereinsgemeinschaft

Der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft (VG), Alexander Kunkel, informierte den Ausschuss über die problematische Zukunft der VG. Für die Neuwahl im Juni zeichneten sich zurzeit keine Kandidaten für den Vorstand ab, der Fortbestand der VG sei demnach nicht gesichert. Kunkel erklärte dies damit, dass es sehr schwierig sei, die Aufgaben der VG wie bisher weiterzuführen. Die Organisation der Kerb, des Fastnachtszuges, des Adventskonzertes und besonders des Dorffestes sei ehrenamtlich kaum noch zu bewältigen. Ziel müsse deshalb sein, die Hauptverantwortung in professionelle Hände zu legen. Wenn dies gewährleistet sei und wenn sich bei den Neuwahlen eine Vorstandschaft findet, würde sich die VG sicher gerne in die auszuführenden Arbeiten mit einbringen und sich auch die Ortsvereine wie bisher beteiligen.

Um dieses Problem zu lösen, will der Ausschuss nun einen „Runden Tisch“ mit Gemeinderäten, Gemeindeverwaltung, VG und Vereinen einberufen.

Kinder-Rat

Der Kinder-Rat der Grundschule hat eine Wunschliste vorgelegt, nach der die Pausenhöfe kindgerechter gestaltet werden sollen. Rektor Fred Völker verstärkte diese Wünsche im Hinblick auf die kommende Ganztagsbetreuung, die mehr Spielfläche braucht.

Spielfläche für Mittagsbetreuung 

Die Kinder der Mittagsbetreuung haben keine eigene Außenspielfläche. Deshalb wurde die Anfrage gestellt, ob der Platz zwischen Schwimmbad und Werkraum entsprechend umgestaltet werden könne. Gemeinsam mit Eltern, Kindern, dem Betreuungspersonal und dem Bauhof soll ein Konzept erarbeitet werden.

Schwimmkurse für Schulanfänger

FWG-Gemeinderat Christian Fuchs bat darum, die Schwimmkurse für Schulanfänger nicht ausfallen zu lassen. Weil der gemeindliche Schwimmmeister zurzeit die Kurse nicht halten könne, sollten externe Schwimmlehrer gefunden werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren

Sitzung vom 15.5.2024

Sitzung vom 15.5.2024

Bericht über die überörtliche Prüfung: Die Arbeit der Gemeindeverwaltung wird durch den überörtlichen Prüfungsverband geprüft. Die...

mehr lesen
Sitzung vom 7.5.2024

Sitzung vom 7.5.2024

Beratungen ohne Beschlussfassung standen im Mittelpunkt der Sitzung des Kultur-, Sport- und Sozialausschusses. Umbau Marienkindergarten...

mehr lesen
Sitzung vom 24.4.24

Sitzung vom 24.4.24

Ø  Im ehemaligen Fitnesscenter in der Industriestraße-Ost 20 waren in der Vergangenheit Lager- und Büroräume genehmigt. Diese dürfen nun...

mehr lesen